30. Januar 2011 - 12:35 Uhr

Flensburg 08 siegt 4:2 nach Neun Meter Schießen gegen den ETSV Weiche! 08 ist Kreishallenmeister!

Flensburg 08 ist Kreishallenmeister (Foto:Jörn Saemann)
Flensburg (jös)- Flensburg 08 bestätigte erneut seine tolle Hinrunde in der Schleswig-Holstein Liga. Das Team von Trainer Jockel Press und „Co.“ Ingo Lüthje, unterstrich auch bei den Kreishallenmeisterschaften in der Fördehalle Flensburg seine gute Form beim sogenannten Budenzauber. Nach dem Sieg beim team cup, zum Auftakt des Jahres, holten sich die Blau-Gelben den Titel des Kreishallenmeisters 2011. Im Finale besiegte man den Ligarivalen ETSV Weiche, mit 4:2 nach Neun Meter Schießen.

Das Turnier fand allerdings erst nach und nach zu spielerischer Klasse. Die ersten Begegnungen waren zum Teil von Taktik und Nervosität der zehn teilnehmenden Teams geprägt. Die Favoriten Flensburg 08 und der ETSV Weiche, setzten sich nach drei Spielen in der Gruppe A und B ab und qualifizierten sich vorzeitig für das Halbfinale. Danach erhöhten die anderen Mannschaften die Schlagzahl und spielten leidenschaftlich, aber fair, um die beiden anderen Semifinalplätze. „Die Mannschaften sind mit dem Respekt untereinander umgegangen, den ich mir von ihnen gewünscht habe“, war Organisator Holger Sohrweide nach dem Turnier hochzufrieden und glücklich über den Zuschauerzuspruch.

„Es hat sich wieder gelohnt, dass wir freien Eintritt für das Endrundenturnier gewährt haben. Es waren 1000 Zuschauer da“, sah sich der Ligaobmann des TSB Flensburg und Mitglied des KFV Flensburg bestätigt, dass dies der richtige Weg ist, um das Turnier neben dem alljährlichen team cup des PSV Flensburg in der Fördestadt zu etablieren. Bestes Beispiel waren die Spiele, die von den sogenannten Underdogs, gegen die vermeintlichen Favoriten gewonnen wurden. So entschied der TSV Nord Harrislee, der seine zweite Mannschaft aus der Kreisklasse A in die Fördehalle geschickt hatte, die Partie der Gruppe A gegen Flensburg 08 für sich.

4:3 lautete das Endergebnis für die Mannschaft von Spielertrainer Jörg Rapp, der selbst in den 1990er Jahren das Trikot der Mannen aus der Mürwik in der höchsten Landesspielklasse getragen und sich einen Namen als Torjäger in Schleswig-Holstein gemacht hatte. Trotzdem reichte es nicht zur Teilnahme an der Runde der letzten Vier. Neben Null Acht und Weiche, qualifizierten sich dort die beiden Kreisligaspitzenteams DGF Flensborg und VFB Nordmark für die Spiele gegen die Topfavoriten. Während die 08er sich schwer taten und nur knapp mit 2:1 gegen DGF gewannen, war der ETSV Weiche wesentlich konzentrierter und siegte klar mit 4:0 gegen die Mannen vom Bahnhof.

Im Endspiel schien es, als wollten sich die Eisenbahner aus Flesburg-Weiche für die 0:3 Niederlage im Gruppenspiel des team cup gegen den Flensburger Traditionsclub revanchieren. Denn die Mannschaft von Ex-Profi Daniel Jurgeliet, ließ den Ball besser durch die eigenen Reihen laufen und wollte sich die entscheidende Chance herausspielen. Doch 08-Torhüter Finn Hübner, in der Vorrunde mit durchwachsenen Leistungen, fand in den entscheidenden zu starker Form und hielt seinen Kasten sauber. Im Neun Meter Schießen, konnte er dann mit zwei gehaltenen Bällen, seinem Team den Weg zum 4:2 Erfolg und damit zum Titel des Kreishallenmeisters ebnen.

So gewann Flensburg 08 die beiden hoch eingeschätzten Hallenturniere in der Fördehalle und wird im Jahr 2012 sicherlich versuchen, das „Double“ zu verteidigen. Am nächsten Sonntag, 6. Februar, steht dann der letzte Budenzauber der Winterpause auf dem Programm. Dann wird ab 11 Uhr, der 9. DJK Hallencup, von DJK Flensburg ebenfalls in der Fördehalle angepfiffen. Titelverteidiger ist dann das Verbandsligateam von Flensburg 08 II. Sollten sie den Erfolg wiederholen, würde der Verein Flensburg 08, im Jahr 2011 gar ein Triplegewinner sein.

Kommentare


comments powered by Disqus