13. Mai 2017 - 10:27 Uhr

SG - Jetzt geht es um die Wurst

Die Mannschaft bedankt sich nach der letzten CL-Partie bei Ihren Fans (Foto: Benjamin Nolte)
Kapitän Tobias Karlsson vor dem letzten CL-Spiel (Foto: Benjamin Nolte)
(alt) - Das Rennen um die Meisterschaft wird zwischen Flensburg und den Rhein-Neckar Löwen ausgetragen. Mit nur einem Punkt führen die Süddeutschen die Tabelle an. Es lohnt deshalb einen Blick auf das Restprogramm der beiden Teams. An den noch ausstehenden sieben Spieltagen muss die SG vier Mal in eigener Halle antreten während die Löwen fünf Mal den Heimvorteil auf ihrer Seite haben.

Das direkte Duell der beiden Teams am 28. Mai in der Flens-Arena (31. Spieltag) wird zum dramatischen Höhepunkt um die Entscheidung in der Meisterschaft. Flensburg hat in der laufenden Saison allerdings noch kein Heimspiel verloren. Die Löwen haben einmal zu Hause Federn lassen müssen, ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten Flensburg.

Für beide Mannschaften gilt es alle verbleibenden Spiele zu gewinnen. Wem das gelingt wird Meister. Für die Flensburger spricht das vermeintlich leichtere Restprogramm. Das Heimspiel gegen die Löwen und das Auswärtsspiel gegen Wetzlar sind die größten Hürden für die SG. Die Rhein-Neckar Löwen haben neben den Auswärtsspielen in Flensburg und Wetzlar mit Kiel und Melsungen jedoch noch zwei weitere schwere Heimspiele auf dem Programm. Doch auch die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte darf man nicht unterschätzen. Im Abstiegskampf geht es sehr eng zu. Den 12. (Göppingen) und 17. Tabellenplatz (Balingen) trennen nur 2 Punkte. Hier wird gekämpft bis zum letzten Spieltag und das Potenzial zu einem Stolperstein für die RNL und die SG zu werden ist allemal vorhanden.

Im letzten Bundesligaspiel gegen Leipzig hat sich Holger Glandorf einen Daumenbruch zugezogen und kann seiner Mannschaft im Schlußspurt auf dem Feld nicht mehr helfen. Damit fällt ein wichtiger Leistungsträger der Flensburger aus. Linkshänder Johann Jakobsson ist zum Glück für die SG jedoch nach langer Verletzungspause wieder fit und kann ins Geschehen eingreifen.

Der Countdown läuft. Am Sonntag empfangen die Flensburger den TBV Lemgo in der Flens-Arena.

Das Restprogramm:

SG Flensburg-Handewitt:

14.05. SG - Lemgo (Lemgo Tabellenplatz 16)
17.05. SG - TBV 1898 Stuttgart (Stuttgart Tabellenplatz 15)
21.05. Erlangen - SG (Erlangen Tabellenplatz 9)
28.05. SG - Rhein-Neckar Löwen (RNL Tabellenplatz 1)
31.05. Göppingen - SG (Göppingen Tabellenplatz 12)
04.06. Balingen - SG (Balingen Tabellenplatz 17)
10.06. SG - Wetzlar (Wetzlar Tabellenplatz 6)


Rhein-Neckar Löwen:

17.05. RNL - Bergischer HC (Bergischer HC Tabellenplatz 14)
20.05. RNL - HBW Balingen (Balingen Tabellenplatz 17)
24.05. RNL - TBV 1898 Stuttgart (Stuttgart Tabellenplatz 15)
28.05. SG Flensburg-Handewitt - RNL (Flensburg Tabellenplatz 2)
31.05. RNL - THW Kiel (Kiel Tabellenplatz 3)
07.06. Wetzlar - RNL (Wetzlar Tabellenplatz 6)
10.06. RNL - MT Melsungen (Melsungen Tabellenplatz 8)

Kommentare


comments powered by Disqus