13. Oktober 2013 - 19:10 Uhr

SG nimmt nächste Hürde in der Champions League 35:31 gegen Gorenje Velenje

Jacob Heinl Foto: Benjamin Nolte
Flensburg (alt) - Trotz frühzeitiger Verletzung von Thomas Mogensen kann die SG den nächsten Gegener ohne große Mühen in eigener Halle bezwingen. Nach einer schnellen Führung zum 8:1 in nur zehn Minuten konnten die Flensburger diese Dominanz zwar nicht aufrecht erhalten, ließen aber zu keiner Zeit eine ernsthafte Chance der Gäste zu. Viele Junge Spieler bekamen heute Einsatzzeit. Hampus Wanne und Lukas Blohme erzielten ihre ersten Treffer für die Mannschaft.

Die SG legte einen furiosen Start hin. Thomas Mogensen verletzte sich allerdings gleich beim ersten Treffer zum 1:0 und kam für den Rest der Partie nicht mehr zum Einsatz. Aber auch ohne Spielmacher legten die Flensburger eine beeindruckende Serie hin. Drei Mal Glandorf, zwei Mal Weinhold und jeweils einen Treffer von Drasko Nenadic und Michael Knudsen und die SG führte nach nur zehn Minuten mit 8:1.

Erst in der 11. Spielminute gelang dem Spielmacher Stas Skube der völlig verunsicherten Gästen der zweite Treffer. Klemen Cehte machte in der vierten Minute den ersten Treffer für die Gäste. Nach und nach legten sie jedoch ihre anfängliche Nervosität ab und konnten näher herankommen.

Ohne Thomas Mogensen hatte die SG zeitweilig ein sehr junges Gesicht. Jim Gottfriedsson auf der Spielmacherposition, außen agierten Bogdan Radivojevic und Hampus Wanne, Olafur Gustafsson auf Halblinks. Mit Steffen Weinhold und Jacob Heinl waren nur zwei Routiniers auf dem Feld.

Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste mit einem schönen Kempa-Trick das 14:11. Der Vorsprung war inzwischen deutlich geschrumpft. Die SG-Fans feierten den ersten Treffer von Hampus Wanne zum 15:11. Jacob Heinl machte den letzten Treffer der ersten Halbzeit zum 16:13.

Michael Knudsen und Drasko Nenadic markierte die ersten zwei Treffer für die SG in der zweiten Halbzeit. Das Polster wuchs wieder an in der 40. Minute traf Bogdan Radivojevic aus schwierigem Winkel zum 24:17. Anders Eggert verwandelte einen schnellen Gegenstoß in der 45. Minute zum 27:20.

Jim Gottfriedsson traf in der 48. und 50. Minute und sorgte für das 30:23. In der Schlussphase gelang den Gästen noch ein wenig Ergebniskosmetik. Den letzten Treffer der SG erzielte der junge Lukas Blohme.

Weitere Infos folgen...

Kommentare


comments powered by Disqus