19. Februar 2011 - 17:25 Uhr

Schule Engelsby - Lange Phase des Um- und Neubaus beendet

Aufführungen der Grundschüler bei der Einweihungsfeier (Foto:Benjamin Nolte)
Aufführungen der Grundschüler bei der Einweihungsfeier (Foto:Benjamin Nolte)
Ein neuer Gebäudeteil der Schule Engelsby (Foto:Benjamin Nolte)
Flensburg (bno) - Baulärm, Maschinen und Handwerker gehörten für die Grundschüler der Schule Engelsby schon fast zum Alltag. Seit fast sechs Jahren wurde die Schule schrittweise saniert und umgebaut. Nun wurde nach fast zehnmonatiger Bauzeit der neu errichtete Schultrakt auf dem Niveau eines Passivhauses fertiggestellt und am Freitag offiziell eingeweiht. Möglich wurden die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und der Neubau mit einem Kostenvolumen von rund 3,3 Millionen Euro durch eine Förderung aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung.

Etwa eine Million des Gesamtbetrages wurde aus städtischen Mitteln finanziert. Sichtlich begeistert stelle Konrektorin Birgit Lange den Abschluss des Projektes den anwesenden Gästen am Freitagnachmittag vor. 320 Grundschüler gehen zukünftig auf eine "neuzeitliche" Schule mit attraktiven Lernorten.

Hervorzuheben ist der Klimaschutz bei diesem Projekt. Der Neubau und auch die sanierten Gebäudeteile wurden nach den aktuellsten Standards errichtet. Der Energieverbrauch konnte durch Sanierungsmaßnahmen um rund 50 Prozent gesenkt werden, in der heutigen Zeit mit explodierenden Energiekosten ein Musterbeispiel.

Kommentare


comments powered by Disqus