11. März 2013 - 10:26 Uhr

Anmeldebeginn zum 5. Schleswig-Holstein-Solarcup auf der "New Energy" 21.-24.03. in Husum - Wettbewerb und Finale am 23.Juni in Glücksburg

5. Schleswig-Holstein-Solarcup
Nun beginnt wieder die Sonnenzeit: von jetzt an können sich Daniel und Daniela Düsentrieb anmelden zum 5. Solarcup und bis zu den Meisterschaften im Juni tüfteln, experimentieren und probefahren. Während der vier Messe- Tage der "New Energy"Husum lädt das artefact Solarcup-Team Kinder und Jugendliche, Schulklassen und Lehrer ein zu Schnupperkursen im Bau von kleinen Solar-Vehikeln aller Art.

Wer sich dann gleich anmeldet, kann den aktuellen Bausatz sofort mitnehmen und loslegen mit Karosseriebau und Verschaltung der vier Spezialmodule: am 23.Juni gipfelt Deutschlands einziger landesweiter Solarbau-Wettbewerb mit den Finalläufen in Glücksburg, wo dann 10- bis 18jährige Tüftler und Tüftlerinnen aus Schleswig-Holstein und dem südlichen Dänemark mit ihren Ultraleicht- und Kreativ-Fahrzeugen an den Start gehen, um einen der begehrten Wanderpokale und andere Preise zu gewinnen. Dank der Unterstützung durch die Stiftungen von NOSPA und Sydbank sowie die Solarfirmen SEA, SAT und MBT können die Bausätze für die jugendlichen Teilnehmer wieder stark bezuschusst werden.

Seit 2009 finden alljährlich die Landesmeisterschaften im Solarmobil-Bau statt. 2012 wurde der Solarcup vom Bundespräsidenten als "Ort der Ideen" ausgezeichnet.

Inzwischen gibt es bundesweit acht Regionalwettbewerbe, deren Sieger im September auf dem Frankfurter Römerberg zum Finale um den Pokal der Pokale antreten können.

Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Vom März bis zum Juni informiert das artefact -Team landauf-landab auf Messen und Veranstaltungen wie der NDR Landpartie mit Workshops und Mitmachaktionen über den Wettbewerb, der von Jahr zu Jahr mehr Tüftler und Tüftlerinnen in seinen Bann schlägt. Doch auch "alte Hasen" müssen erneut kerativ sein, da auch im Jahr 2013 ein ganz neuer Bausatz zum Einsatz kommt. Mit vier Zellen, einem Motor und einigen Übersetzungen erhalten die 10-14Jährigen einen "Starter-Kit", der viel Raum lässt für verschiedene Verschaltungen, eine aerodynamische Karrosserie und Leichtbaufelgen aus selbst gewählten Materialien. Noch kniffliger wird es diesmal für die 15-18jährigen, die zusätzlich mithilfe eines mitgelieferten Kondensators Strom speichern müssen für eine kurze Tunneldurchfahrt auf der Rennstrecke.

Die gleiche Grundausstattung, aber mehr Raum für witzige Ideen und liebevolle Detailgestaltung bietet die Teilnahme in der Kreativklasse, die im letzten Jahr wieder mit besonders abgefahrenen Fahr- und Drehzeugen auffiel: ob ein solar rotierender Filzgarten oder ein komplett aus Einwegdosen recycltes Lichtmobil, mit der Teilnahme einiger Titelverteidiger mit wiederum neuen Ideen ist zu rechnen. artefact-Organisator Werner Kiwitt: "Es begeistert immer wieder Zuschauer und Jury, mit welch pfiffigen Ideen die Nachwuchs-Düsentriebs an den Start gehen und zeigen, was jeder selbst gegen Klimawandel und mit friedlichen und zukunftsweisenden Energien machen kann. Wir sind schon gespannt auf den neuen Wettbewerb."

Je früher sich ein Team anmeldet, umso mehr Zeit zum Tüfteln und Testen steht zur Verfügung. Also nichts wie hin zur New Energy nach Husum! In der Folge kann der Bausatz per Post bestellt oder im Glücksburger Zentrum für nachhaltige Entwicklung abgeholt werden. Weitere Infos gibt es bei Solarcup-Projektleiterin Lena Seehausen (solarcup@artefact.de) und unter www.artefact.de.

Dort finden sich auch Flyer und weitere Informationen zu Teilnahme und Startklassen.


• Start der Anmeldephase zur Bestellung von Solar-Bausätzen: 21. März 2013 auf der New Energy-Messe Husum

• Vorläufe und Finale am Sonntag , 23.Juni 2013 im artefact Zentrum in Glücksburg

Kommentare


comments powered by Disqus